Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


aktuell

PABB aktuell

Bei Pilzvergiftungen: 24-Std.-Giftnotruf-Berlin: (030) 19240

Vereinsabende

übliche Agenda (kann anlaßbezogen variieren):

  • Vereinsnachrichten,
  • Organisatorisches,
  • ggf. Beratung bei Vergiftungsfällen (Giftnotruf Berlin)
  • Literaturbesprechungen und
  • Vorstellung der gesammelten Pilze aus allen Pilzgruppen
  • im Winter Vortragsreihe

jeweils montags (außer feiertags) 18:00 Uhr im Sitzungssaal der Stiftung Naturschutz Berlin ( 4. OG)

  • 18.03.2024 voraussichtlich Mitgliederversammlung (vereinsintern)

bisher:

  • 08.01.2024 Neujahrstreffen (vereinsintern)

Vorträge (jeweils ab 18.00 Uhr)

Die Vorträge sind öffentlich und unentgeltlich, soweit nicht anders angegeben.

Die Vorträge finden an den Vereinsabenden sowohl in Präsenz als auch im Rahmen der Videokonferenzen statt.

Vorträge in diesem Jahr - 2024:

  • 26.02.2024 Thomas Rödig: „Pilzbestimmung leicht gemacht“, Zoom-Link, Meeting-ID: 864 8747 6007, Kenncode: 522446.
  • 11.03.2024 Paul Eisenblätter: „Tricholoma: Eindrücke aus Jämtland, Schweden“, Zoom-Link, Meeting-ID: 893 7981 3279, Kenncode: 053506.
  • 25.03.2024 Cathrin Manz & Felix Hampe: „Faszinierende Einblicke in die Pilzwelt Benins (Westafrika)“, Zoom-Link im internen Bereich der Webseite.
  • 15.04.2024 Lara Ehrhard: „Die Böden in Brandenburg - eine Einführung über ihre Entstehung und Verteilung“, Zoom-Link, Meeting-ID: 860 4619 3000, Kenncode: 598841.

bisher:

  • 19.02.2024 Astrid Basner: „Myxomyceten: Altes und manches Neues“
  • 12.02.2024 Dr. Christiane Baschien: „Molekulare Systematik der Pilze“
  • 29.01.2024 Jorge Ferreira: „Artenvielfalt der Pilze des Atlantischen Regenwaldes mit besonderem Augenmerk auf biolumineszente Pilze“ - Vortrag auf brasilianisch/portugiesisch, Übersetzung durch Elaine Padilha Guimarães

Exkursionen

Exkursionen von Mitgliedern der PABB zur Erfassung des jahreszeitlich typischen Pilzartenbestandes ausgewählter Gebiete (Vorbesprechung jeweils im Rahmen des Vereinsabends):

1. Wochenend-Exkursionen

vor kurzem:

2. Mittwochs-Exkursionen

Diese Kartierungs-Exkursionen finden jeweils mittwochs unter der Leitung von Heinrich Waldschütz statt. Er gibt die jeweiligen Ziele kurzfristig hier auf der Webseite bekannt:

vor kurzem:

Andere Exkursionen

vor kurzem:

  • 12.11.2023 IMM-Exkursion im Gebiet des Bredower Flügelgrabens (MTB 3443/21 & 22)
  • 01.05.2023 IMM-Exkursion bei Brieselang.

Tagungen

bisher:

Sonstige Termine

  • 13.10.2024 Tag des Pilzes im Freilandlabor Britzer Garten

bisher:

  • 17.12.2023 PABB-Mikroskopierkurs (Herstellung einfacher Präparate zur Erkennung grundlegender Strukturen).
  • 13./15.10.2023 naturkundliches Pilz-Wochenende des NABU Brandenburg für Einsteiger in die Pilzkunde
  • 08.10.2023 Tag des Pilzes im Freilandlabor Britzer Garten.
  • 08.10.2023 Bäume und Pilze in den Parks Klein Glienicke und Jagdschloss Glienicke, kostenfreie Führung von Dr. Oliver Behn.
  • 01.10.2023 Tiergartenfest in Königs Wusterhausen von 13:00 Uhr bis 17:00 Uhr an der Streuobstwiese in Königs Wusterhausen mit einem Stand mit Pilzberatung. Davor Pilzwanderung ab 10:00 Uhr ab von Edeka in Senzig. Mitgebrachte Pilze sind willkommen.
  • 29.07.2023 Pilzhock (vereinsintern): Oberförsterei Brieselang; Exkursion und gemütliches Beisammensein.
  • 24.06.2023 Treffen der Kreativgruppe zur Weiterentwicklung von Ideen zu Ausstellungsgegenständen (z.B. Patchwork-Decke).
  • 10./11.06.2023 Langer Tag der Stadtnatur
  • 15.04.2023 Färben mit Pilzen (Konzept für ein Ausstellungsstück und Vorversuche)
  • 29.01.2023 Färben mit Pilzen

unentgeltliche Pilzberatung

Wichtige Hinweise zur Vergiftungsprophylaxe

  • Die Pilze sehen in der Natur oft ganz anders aus, als im Buch, z.B. weil der Regen die Hutschuppen abgewaschen hat oder der Stielring von Schnecken abgefressen worden ist!
  • Der grüne Knollenblätterpilz verursacht bei uns die meisten tödlichen Vergiftungen!
  • Der Kahle Krempling und die Frühjahrslorchel können tödliche Vergiftungen verursachen!
  • Giftige Ritterlinge: Grünling und Erdritterlingmehr
  • Der tödlich giftige Nadelholzhäubling wächst auch auf Laubholz und kann mit dem Stockschwämmchen verwechselt werden!
  • Achten Sie auf das Pilzvorkommen, wenn Ihre Kleinkinder im Garten spielen!
  • Giftpilze können gut schmecken; auch durch das Mitkochen einer Zwiebel oder das Eintauchen eines Silberlöffels kann ein tödliches Pilzgericht nicht erkannt werden!
  • Es gibt in der Natur auch giftige Champignons; teilweise in großen Mengen!

Der Pilz des Jahres

aktuell.txt · Zuletzt geändert: 2024/02/23 00:22 von thomas

Donate Powered by PHP Valid HTML5 Valid CSS Driven by DokuWiki